gk_7bgl
1-32-33-34-15-26-37-2
1-1li4b4c4d4e4f4g4h1-1re

gk_kopf2Am 14. September 2009 wird in Hamburg mein neues Buch vorgestellt. Es erscheint im Arche Verlag und heißt LETZTE LIEDER.

Am 14. November 2009 wird im Volkstheater Rostock meine neue Oper uraufgeführt. Sie heißt: DAS AQUARIUM oder DIE STIMME DER VERNUNFT.

Und dann gibt es noch andere Termine, die auf der Termin-Seite zu finden sind ...


gk_linie2


Endlich wieder was Neues. Der Sommer war lang und kalt.
Mitte September kommen zwei Bücher heraus, beide im Scherz Verlag (Frankfurt/Main). Erstens, meine Bio mit dem Titel „Georg Kreisler gibt es gar nicht”, geschrieben von zwei Hamburger Journalisten: Hans-Juergen Fink und Michael Seuffert.
Ich hätte meine Lebensgeschichte nie so schreiben können wie diese beiden. Die haben Dinge über mich herausgefunden, die ich längst vergessen habe oder denen ich nie nachgegangen wäre. So habe ich zum Beispiel im Jahr 1947 im Exil in New York bei RCA Victor ein Plattenalbum aufgenommen - natürlich in englischer Sprache. Ein paar Wochen später teilte man mir dort mit, meine Lieder wären unmoralisch, man könne sie nicht zum Verkauf anbieten und würde die Aufnahmen zerstören, außer ich würde sie kaufen. Kaufpreis: 500 Dollar. So viel Geld hatte ich damals nicht, also fügte ich mich in mein Schicksal. Und jetzt, 58 Jahre später, haben die Herren Fink und Seuffert herausgefunden, dass meine damaligen Lieder zwar nicht in den Verkauf gelangten, aber keineswegs zerstört wurden. Sie haben sie in einem Keller bei RCA Victor in New York aufgestöbert, nach Europa gebracht und auf eine CD überspielt. Die Qualität ist außerordentlich gut. Und jetzt liegen sie meiner Biographie gratis bei. Wer das Buch kauft, kriegt die CD.
Dies ist nur ein Beispiel von vielen für die akribische und hervorragende Arbeit, die diese Hamburger Journalisten meinem Leben gewidmet haben.
Das Buch enthält außerdem viele Fotos, die sie da und dort gefunden haben, und ich persönlich kann den beiden nur dankbar sein. Der Titel „Georg Kreisler gibt es gar nicht” ist ein Zitat aus einer Kritik des Wiener Literaten Hans Weigel. Näheres im Buch.

Gleichzeitig bringt der Scherz Verlag ein Taschenbuch mit Texten von mir heraus. Es heißt „Leise flehen meine Tauben” und enthält Prosa und Lyrik von mir, einiges alt, vieles neu, ziemlich umfangreich, über 300 Seiten. Herausgeber und Verfasser eines schönen Vorwortes sind ebenfalls Hans-Juergen Fink und Michael Seuffert. Es war also ein höchst interessantes Jahr für mich.

Ich werde Bruchstücke aus diesen beiden Büchern lesen, Fragen beantworten, die gekauften Bücher signieren, was man halt so macht mit neuen Büchern, damit man sie dem Lesepublikum näherbringen kann: am 20. September im Tivoli Theater in Hamburg, am 22, September im Kabarett „Die Funzel” in Leipzig, am 1. und 2. Oktober in der Buchhandlung „Buch und Wein” in Wien und am 17. Oktober im Lustspielhaus in München.

Das sind die Termine, die bis jetzt feststehen. Es werden sicher noch einige dazukommen. Also auf Wiedersehen!


Schlagzeilengk_ticker
gk_ob19 gk_un22 gk_ob30 gk mi34

gk_luft
gk_liniegk_linie

 


gk_linie


© 2004 - 2015 kip media
e-Post: info@kip-media.de


Gestaltet auf dem Macintosh unter MacOS X